Der Kreislauf der Wirtschaft. Die Überwindung der Arbeitslosigkeit durch Fortbildung der Konjunkturen zu einer Wirtschaftserweiterung auf erhöhter Organisationsstufe.

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1928
Quellenangaben: Jena 1928, 535 S
Ausgangspunkt dieses Werkes ist die Arbeitslosigkeit. Das Wirtschaftsdenken der Zeit arbeitet daran, die Konjunkturen von den wirtschaftszerstörenden Begleiterscheinungen zu reinigen, einen idealen Ablauf des Konjunkturgeschehens herauszufinden. Die Abschnitte sind überschrieben: Die Problemstellung gegenüber der Arbeitslosigkeit. Der wirtschaftliche Kreislauf. Die Erweiterung des wirtschaftlichen Kreislaufes. Die Vermehrung der Zirkulationsmittelmenge. Die Verhältnismäßigkeit (Korrespondenz) innerhalb der Gesamtwirtschaft. Die evolutionäre Notwendigkeit und die geistigen Voraussetzungen der Zirkulationswirtschaft.