Studienmaterial zur Sozialwissenschaft

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1957
Quellenangaben: Soziale Zukunft, 2.Jg., 7-10/1957, S.68-73
Zum Vortrag vom 24.6.1919: In einem assoziativ gestalteten Wirtschaftsleben muß sich alles auf das Vertragsprinzip gründen, auf dem Prinzip von Leistung und Gegenleistung. Auf dem Staatsboden herrscht das Gesetz. Was sich auf Erziehung und Unterricht bezieht, muß auf Ratschlägen beruhen, die zur Entwicklung von Fähigkeiten gegeben werden. Das Schwierigste wird sein, Leistung und Gegenleistung richtig zu regulieren. Zur Preisbildung und zur Lohnfrage. Das Ziel muß sein, daß das Geld zu einem Spiegel dessen wird, was man produziert hat. Das sind die dringlichsten Aufgaben der Betriebsräte. Zum Diskussionsabend von 2.7.1919, Stuttgart: Bahn und Post sollen als wirtschaftliche Betriebe entstaatlicht werden. Zum Einwand, die Dreigliederung sei mit den Menschen, wie sie heute sind, nicht möglich. Diskussionsabend, 17.7.1919, Stuttgart: Zum Syndikalismus in Frankreich. Zur anglo-amerikanischen und deutschen Arbeiterbewegung.