Besinnliches zur Frage der Arbeitslosigkeit

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1983
Quellenangaben: Mitteilungen aus der anthroposophischen Arbeit in Deutschland, 37.Jg., 1983, Nr.146, S.288-290
Arbeitslosigkeit ist eine der Folgen eines schrankenlosen technischen Fortschritts ohne Bewußtsein von den seelisch-geistigen Bedürfnissen des Menschen. Das bereits bedrohliche geistige Vakuum unter arbeitslosen Jugendlichen wäre (evtl. in Form einer gesetzlichen Weiterbildungsauflage) mit wenigen, fast unbezahlten Wochenarbeitsstunden arbeitsloser Lehrer zu beseitigen.