Soziale Dreigliederung: Der Weg zu einer lernenden Gesellschaft. Ein Entwurf zum anthroposophischen Sozialimpuls

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1983
Quellenangaben: Stuttgart 1983, 182 S
Über einige Gesetzmäßigkeiten gesellschaftlicher Vorgänge: Soziales Wachstum und seine Bedingungen, soziales Hauptgesetz, Dreigliederung. Assoziatives, demokratisches und korporatives Gestalten der Gesellschaft: Assoziatives Wirtschaftsleben, demokratisches Rechtsleben, korporatives Geistesleben. Soziale Dreigliederung als Schulungs- und Arbeitsweise: Zur praktischen Ausbildung der Urteilskraft, Orientierungsübungen, passive und aktive Sozialität, Schulung der sozialen Phantasie, Bedeutung sozialer Modelle, Hilfen im Werk Steiners, Dreigliederung und Selbstverwirklichung. Rez. in: Erziehungskunst 9/84, S. 563-564 (U. Rösch) und in Das Soziale Hauptgesetz S.276 (U.Rösch).