Urphänomene der Rechtssphäre

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1995
Quellenangaben: Die Drei, 65.Jg., 1995, Nr. 7/8, S.587-600, Nr.9/97,S.857-864
Nr.7/8: Es wird die Frage gestellt, ob es in der Rechtssphäre apriorische Gesetzmäßigkeiten, d.h. Urphänomene gibt, die unabhängig sind von der jeweils herrschenden äußeren Machtverhältnissen. Nr.9/97: Der Ursprung der Menschenrechte in der Negation.