Zweierlei Globalisierung

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 2000
Quellenangaben: Gegenwart, 62.Jg., 2000, H.5x, S.3-6
Was man gegenwärtig unter der Globalisierung zusammenfasst, verheisst - so die Meinung vieler kritischer Zeitgenossen - dem grössten Teil der Menschheit wenig Gutes: Zwang, Entmündigung und Armut. Es gibt jedoch gegenwärtig noche eine andere Art der Globalisierung: die Entwicklung jedes einzelnen Menschen zu einem seiner selbst bewußten Ich-Wesen.